FANDOM


Der Rat der Drachenzähmer wurde 89 NAD von Siedlern aus Skandinavien gegründet. Nachdem sie aus ihrem Dorf verbannt worden waren, schlossen sie Freundschaft mit den Drachen. So entstanden zwei verschiedene Gesellschaften im Archipel der Drachenzähmer - eine, die die Drachen bekämpfte, und eine, die mit ihnen verbündet war. Beide verteilten sich im Laufe der Jahre auf die verschiedenen Inseln des Archipels und bildeten die Stämme, die es heute noch gibt. Der Rat der Drachenzähmer beschloss, dass die anderen Wikinger erst selber herausfinden sollten, dass die Drachen keine schlechten Wesen waren, und es ihnen nicht selbst mitzuteilen. Berk wurde beispielsweise erst in den Rat aufgenommen, nachdem Hicks Frieden mit den Drachen geschlossen hatte. Die derzeitigen Mitglieder (487 NAD) des Rates sind Mingard, Berk, Lunsum, Skandir, Kei Ory, Kantorko, Belania und die Nokturi. Einmal im Jahr gibt es ein großes Treffen aller Abgesandten der Mitglieder, auf dem besprochen wird, ob ein neues Mitglied aufgenommen werden soll oder ob neue Gesetze in Kraft treten sollen. Dieses Treffen kann in Krisenzeiten auch häufiger wiederholt werden.

Die GründungssageBearbeiten

Die Gründungssage des Rates wurde 242 NAD verfasst, es ist also fragwürdig, wie viel Wahrheit sie noch enthält.

Sechzig Siedler, der Heimat verbannt
Auf Suche, auf Reise nach neuem Land.
Ein Archipel im Norden der Welt
Von Schatten verhüllt, von Licht erhellt.
Sie nahmen’s als Heimat, doch merkten sie bald,
nicht nur Friede schlummert in Höhle und Wald.

Ein mutiger Recke, von edlem Gemüt
Bereit sich zu stellen, jedwedem Gebrüt.
Er sollt‘ nie zurückkehren, als Warnung sein Tod.
Für viele Jahre blieb dies Gebot:
Das Dorf nie verlassen, sei dir gesagt,
denn sonst wird von deinem Tode geklagt.

Jahr um Jahr blühte der Ort,
bis ein Junge fragte nach seines Vaters Mord.
„Dein Vater, mein Sohn, betrat den Wald.“
Sagte die Frau des Recken, ihr Herz war kalt.
Doch der Sohn wollte mehr, die Antwort erfahren
Und heimlich stellte er sich des Waldes Gefahren.

Schon ward‘ auch um ihn bitter getrauert.
Und die Wehklage lange hat angedauert.
Doch nach sieben Toden der Sonne,
das Herz der Mutter fühlte sich mit Wonne.
Er trat aus dem Gewirr der Sträucher und Bäume
Und der Mutter erfüllten sich all ihre Träume.

Denn der Sohn kam nicht allein,
ihm schritt ein Mann hintenein.
Es war der Recke, der vor vielen Jahren,
Scheinbar nach Vallhalla gefahren.
Und am Abend vor knisterndem Feuer,
erzählte er Mären ungeheuer.

Im Walde wohnten Wesen, riesenhaft,
Ihre Stärke und Schnelle war gar fabelhaft.
Mit gigantischen Schwingen flogen sie auf,
Und Feuer stieß aus ihren Mündern heraus.
Die Drachen, so nannte er sie bei Namen,
Ihm jedoch nicht feindlich ankamen.

Nun ein großer Streit entbrannt,
denn den Siedlern waren Drachen unbekannt.
Ihre Furcht vor den Bestien war groß,
Und viele rissen sich von dem Recken los.
In zwei Teile das Dorf zerbrach
Und das war des Recken größte Schmach.

Er wählte Exil, doch ging nicht allein,
viele folgten ihm, mit Gedanken wie sein‘.
Sie suchten auf die Freundschaft der Drachen,
auch wenn die anderen hämisch darüber sprachen.
Und dies war ihr Vermächtnis an uns,
auf ewig vereint in dem Bund.
Nie zu vergessen, nie zu verraten,
bis die anderen freiwillig in unsere Gemeinschaft eintraten.

Die MitgliederBearbeiten

Mingard Bearbeiten

Mingard war ein Gründungsmitglied des Rates. Es beteiligte sich häufig aktiv an den Konflikten mit feindlichen Stämmen und erhielt so einen angesehenen Ruf im Rat. Der Abgesandte Mingards war meistens der Häuptling, nur wenn dieser zu schwach oder derzeit beschäftigt war. Nur in der kurzen Zeit, in der Ikol Odinson Häuptling von Mingard war, wandte sich die Insel vom Rat ab und büßte somit seinen guten Ruf ein. Doch Ikols Nachfolger Tyr Odinson und Erik Malstrom wollen diesen wiederherstellen.

Skjergholm Bearbeiten

Ebenfalls ein Gründungsmitglied und langjähriger Anführer des Rates war Skjergholm. Die Bewohner der Insel waren dafür bekannt, einer der besten Stämme im Drachenzähmen zu sein. In Kriegszeiten standen die Streiter Skjergholms immer an vorderster Front, doch eine jüngst geschehene Katastrophe beendete die große Ära dieses Stammes. Bei den 23. Drachen-Festspielen brach der Vulkan auf Skjergholm aus und der Stamm zerstreute sich.

Berk Bearbeiten

Die Aufnahme von Berk und den Rat wurde auf der Versammlung im Juni des Jahres 484 NAD beschlossen. Obwohl Hicks der Hüne III. als erster Berkianer schon 479 NAD einen Drachen zähmte, wollte der Rat die Entwicklungen der Insel erst noch ein paar Jahre beobachten. Doch als ebenjener Hicks Drago Blutfaust und dessen Alpha triumphal besiegte, blieb dem Rat keine andere Wahl, als Berk in ihren Kreis aufzunehmen. Seitdem ist Berk trotz seiner kurze Mitgliedszeit ein angesehenes Mitglied, hält sich jedoch in Kriegen noch zurück.

Skandir Bearbeiten

Skandir wurde 287 NAD, kurz nach dem vierten Angriff des Todes Wispers, in den Rat der Drachenzähmer aufgenommen. Der Todes Wispers hatte dieses Mal ihr Dorf angegriffen und die Bewohner von Skandir hatten den Rat um Hilfe gebeten. Nur zwei Stämme schickten Unterstützung, da Skandirs Bewohner schon leichte Bande mit den Drachen geknüpft hatten und einen Immerflügler verehrten, doch die anderen erkannten den Stamm in Skandir noch nicht als einen von ihnen an. Doch ein Jahr später trugen die Reiter von Skandir, die eine neue Elite des Stammes war, einen großen Teil zum Sieg des Rates in einer Schlacht gegen Berserker bei. Skandirs Bewohner hatten inzwischen eine große Freundschaft zu den Drachen entwickelt und so wurde ihr Dorf einstimmig in den Rat aufgenommen. Doch seitdem beteiligten sich Skandirs Bewohner nie mehr an den großen Schlachten des Rates, als Symbol für ihre Freiheit und den Frieden.